VeranstaltungenWir freuen uns auf Ihren Besuch!

Dienstag, 20. Februar 2018 um 20 Uhr

Vortrag Michael Navratil, M.St., M.A. (Universität Potsdam)
Das Andere der Krankheit. Konzepte der Gesundheit im Werk Thomas Manns

Die vielfachen Ausformungen der Krankheit im Werk Thomas Manns sind der Leserschaft wohlvertraut und wurden in der Forschung umfassend kommentiert. Der konstitutive Gegenpol der Krankheit aber, die Gesundheit, ist bisher kaum als eigenständiger Untersuchungsgegenstand gewürdigt worden – und das, obwohl sich im Werk Thomas Manns nicht nur eine Reihe exemplarisch ‚gesunder‘ Figuren findet, sondern auch immer wieder ausführliche Reflexionen über die Gesundheit, ihre physischen, intellektuellen und nicht zuletzt moralischen Implikationen eingeschaltet werden. Der Vortrag spürt den literarischen Gesundheitskonzepten in den verschiedenen Phasen von Thomas Manns Schaffen nach, wobei Thomas Manns letzter Erzählung Die Betrogene besondere Aufmerksamkeit gewidmet.

Eintritt 5 Euro

 

Donnerstag, 22.Februar 2018 um 20 Uhr

Zauberberggespräch mit Jürgen Neffe
„Marx der Unvollendete“

Der promovierte Naturwissenschaftler Jürgen Neffe hat nach seinen erfolgreichen Biografien über Darwin und Einstein jetzt Leben und Werk des vor 200 Jahren geborenen Karl Marx neu bewertet. Das von Willy Brandt stammende Wort „Was immer man aus Marx gemacht hat: Das Streben nach Freiheit, nach Befreiung des Menschen aus Knechtschaft und unwürdiger Abhängigkeit, war Motiv seines Handelns“ steht über Neffes Buch. Kann ein Blick auf diesen Marx die Diskussion um eine neue „GROKO“ befruchten?
In den Mittelpunkt der aktuellen Bedeutung von Marx stellt Jürgen Neffe die Kernaussage aus der Deutschen Ideologie, den Menschen seien „die Ausgeburten ihres Kopfes über den Kopf gewachsen. Vor ihren Geschöpfen haben sie, die Schöpfer, sich gebeugt.“ Wer wollte die brennende Aktualität dieser Feststellung angesichts der menschlichen Anteile an der Klimakatastrophe, angesichts der ungewissen Auswirkungen der biotechnischen Revolution oder angesichts der unbeherrschbar scheinenden Globalisierung des Finanzkapitalismus leugnen?
Und wie hat Marx gelebt? Vor 150 Jahren konnte er Das Kapital schreiben aber nie mit Geld umgehen. In Paris lebte er als Bonvivant, später in London im Prekariat. Friedrich Engels hat ihn dort knapp aber ausreichend finanziert.
Wir freuen uns auf eine lebhafte Diskussion mit Jürgen Neffe und Ihnen.

Jürgen Neffe – Marx der UnvollendeteJürgen Neffe – Marx der Unvollendete
Verlag C. Bertelsmann, 656 Seiten, 28 Euro

Eintritt 5 Euro

 

 

Samstag, 3. März um 15 Uhr

Eine Entdeckung: Samuel Grabovski

Unglaublich! Ein Zehnjähriger zu Gast auf dem Zauberberg! Der Berliner Junge Samuel Grabovski hat im vergangenen Jahr seinen zweiten Roman veröffentlicht – ein Abenteuer, das aus einer Londoner Wette entsteht:      

Edwin Farmer – Mit nur fünf Pfund nach Amerika.Edwin Farmer. Mit nur fünf Pfund nach Amerika
Samuel wird aus seinem spannenden Buch lesen und im Gespräch mit Euch und Ihnen alle Fragen um seine jugendliche Schreibkunst und natürlich auch nach seinem Helden Edwin Farmer beantworten.
Wir freuen uns auf die Vorstellung des jüngsten Autors in unserer langen Geschichte der Lesungen und auf das Gespräch mit ihm, an dem sich alle beteiligen können.
Für Jungen und Mädchen ab 9 und für ältere Neugierige!
Verlag epubli, 160 Seiten, 9,99 Euro

Eintritt 1 Euro


Anmeldungen direkt in der Buchhandlung, per E-Mail Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
oder unter 030 / 56 73 90 91. Wir freuen uns auf Sie!

Mit herzlichen Grüßen

 

Natalia Liublina & Gerrit Schoof

Kontakt

Buchhandlung Der Zauberberg

Adresse

Literarische Buchhandlung Der Zauberberg
Bundesallee 133
12161 Berlin

Öffnungszeiten

Montag – Freitag 10 – 19 Uhr
Samstags 10 – 14 Uhr

Email

info@der-zauberberg.eu

Telefon

030 56 73 90 91

Fax

030 56 73 90 89

Haltestellen

U9 Bundesplatz / S 41,42,45
U9 Friedrich-Wilhelm Platz