VeranstaltungenWir freuen uns auf Ihren Besuch!

22. Oktober, Dienstag um 20 Uhr

Thomas Mann Gesellschaft Berlin
Vortrag Dr. Tobias Boes (Associate Professor, University of Notre Dame, USA)

Zauberberg und Kriegsgefangenschaft
In den Jahren 1942 bis 1946 waren mehr als 400.000 deutsche Wehrmachtsoldaten als Kriegsgefangene in der USA interniert. In dieser Zeit machten viele von ihnen eine erste Bekanntschaft mit ausgewählten Werken Thomas Manns, die ihnen von der US-Regierung in vom Bermann-Fischer Verlag lizenzierten Spezialausgaben zur Verfügung gestellt wurden. Der Vortrag erzählt die  Geschichte dieses politischen und literarischen Erziehungsprogramms und situiert die Leseerfahrungen der Kriegsgefangenen im Kontext der Thomas-Mann-Rezeptzion der Nachkriegsjahre.

Eintritt: 5 Euro

 

25. Oktober,  Freitag um 19 (!) Uhr

In der Evangelischen Kirche Zum Guten Hirten
Friedrich-Wilhelm-Platz
Lesung und Gespräch
DEN FRAGEN NICHT AUSWEICHEN

Wolfgang Huber: Dietrich Bonhoeffer – Auf dem Weg zur Freiheit.
Ein Porträt.
Wolfgang Hubers Buch über Dietrich Bonhoeffer ist das Porträt eines Menschen, der zu den wirkmächtigsten Theologen des 20. Jahrhunderts gehört. Wer war Dietrich Bonhoeffer?
Wie hat sich sein Denken und Handeln als Theologe, als Mitglied der Konspiration gegen Hitler, als Kritiker der Religion und als Gefangener verändert bis zu seiner Ermordung am 9. April 1945?
Von seiner Bereitschaft, den drängenden Lebensfragen nicht auszuweichen und sie aus der Perspektive der jungen Generation zu sehen, lässt sich von Bonhoeffer viel für eine Gegenwart lernen, in der sich Menschen zunehmend von politischen und ethischen Herausforderungen überwältigt fühlen.
Wolfgang Huber, Professor für Ev. Theologie, war Bischof, Vorsitzender des Rats der EKD und Mitglied des Deutschen Ethikrates. Er ist Sprecher des Herausgeberkreises der Gesamtausgabe der Werke Bonhoeffers.
Eine Kooperation der Ev. Kirchengemeinde Zum Guten Hirten, der Buchhandlung Der Zauberberg und dem Ev. Kirchenkreis Tempelhof Schöneberg Ev. Kirchengemeinde Zum Guten Hirten

Eintritt: 5 Euro

 

Samstag, 26. Oktober um 15 Uhr

Lesung für Kinder, Jugendliche und Erwachsene
Samuel Grabovski: „Drum lasst uns Leut‘ vernünftig sein“

Seit es kaum mehr Überlebende und Zeitzeugen aus der Nazizeit gibt, ist die Geschichte der Verfolgung und Vernichtung der Juden Europas Gegenstand literarischer Erzählung geworden. Jede Generation schafft sich seitdem einen eigenen Zugang zur Geschichte. Aber auch jedes Alter braucht diesen eigenen Zugang.
Samuel Grabovski ist ein sehr begabter junger Autor, 11 Jahre alt. Er hat schon zwei Abenteuerbücher geschrieben und stellt jetzt sein neuestes Werk vor. Es geht um den mit ihm gleichaltrigen Roman Dachs und seinen jüdischen Freund Felix. Samuels Geschichte der beiden Freunde beginnt am 29. Januar 1933, einen Tag, bevor Hitler Reichskanzler wird. In der zeitgeschichtlichen Erzählung begleitet Samuel die Freunde bis nach dem Krieg und erzählt von Verfolgung und Rettung, von Menschlichkeit und Mut und fordert schon im Titel: „Drum lasst uns Leut‘ vernünftig sein“! Ein Aufruf, dem sich alle anschließen können.

Eintritt: 5 Euro

 

30. Oktober, Mittwoch um 20 Uhr

Alte Musik Fest Friedenau
Salon der Rebellinnen
Freiheit, Gleichheit, Schwesterlichkeit!

Im Rahmen eines Festivals der Universität der Künste präsentiert das Trio „Les Salonniéres“ Musik und Lesung von Texten und Werken aus dem 18. Jahrhundert: mit Texten Rousseaus, rebellischer Kritik der Mary Wollstonecraft und Trios von Hoffmeister und Reicha.

Eintritt: 5 Euro

 

31. Oktober, Donnerstag, um 20 Uhr

Lesung
Walter Grunwald „Gehungert haben wir nicht“

Walther Grunwald liest aus seinem Buch „Gehungert haben wir nicht“, in dem er erzählt wie der Schwarzmarkthandel, vor allem in West-Berlin um sich greift. Die spannende und kuriose Geschichte seiner Familie und wie sie dem Schwarzmarkthandel verfällt, wird vom Autor mit damaligen Berliner Zeitungs Berichten und Anordnungen und Befehlen der Alliierten verknüpft.

Eintritt: 5 Euro

 
Anmeldungen zu allen Veranstaltungen in der Buchhandlung unter 56 73 90 91 oder per E-Mail Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!.
Wir freuen uns auf Sie!

Mit herzlichen Grüßen

 

Natalia Liublina & Gerrit Schoof

Kontakt

Buchhandlung Der Zauberberg

Adresse

Literarische Buchhandlung Der Zauberberg
Bundesallee 133
12161 Berlin

Öffnungszeiten im Dezember

Montag – Freitag 10 – 19 Uhr
Samstags 10 – 14 Uhr

Email

info@der-zauberberg.eu

Telefon

030 56 73 90 91

Fax

030 56 73 90 89

Haltestellen

U9 Bundesplatz / S 41,42,45
U9 Friedrich-Wilhelm Platz